10.06.2017

Dwyer Group errichtet Schulungs- und Ausbildungszentrum in Ellwangen

Die Dwyer Group ist die weltweit größte internationale Firmengruppe von Franchisesystemen im Dienstleistungsbereich. Weltweit agiert das Unternehmen mit insgesamt 2800 Franchisestandorten, darunter befinden sich rund 85 derzeit in Deutschland (Locatec Ortungstechnik und Rainbow International). Welche Relevanz der europäische, vor allem aber auch der deutsche Markt, für die Expansion des Franchise-Riesen innehat, wird nun mit dem Bau eines großen Ausbildung- und Schulungszentrums in Ellwangen (Ostalbkreis, Baden-Württemberg) deutlich.

Bereits vergangene Woche (am 7.6.2017) fand in der Max-Eyth-Straße 12 in Ellwangen der Spatenstich für den Bau des neuen „Dwyer Group Europe Campus“, im Beisein von Bürgermeister der Stadt Ellwangen, Volker Grab, statt. Auf insgesamt 1000 m² Büro- und Hallenfläche bieten die Franchise-Experten der Dwyer Group Europe ihren Franchisepartnern und deren Mitarbeitern künftig Ausbildungen und Schulungen nach höchstem Marktstandard an. Aktuell agiert das Unternehmen in Deutschland mit zwei Franchisemarken – die Locatec Ortungstechnik GmbH, welche sich um die Leckage- und Rohrbruchortung kümmert sowie mit Rainbow International, dem Spezialisten im Bereich Wasser-, Brand-, Schimmelschadensanierung und Schadenmanagement.

„Mit dem Bau des neuen Dwyer-Ausbildungszentrums setzen wir ein wichtiges Zeichen für das Engagement der Gesamtgruppe in Deutschland. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit dem Neubau ein Alleinstellungsmerkmal in unseren Märkten generieren und uns so weiter von unseren Wettbewerbern abheben können. Wir haben mit dem Standort in der Max-Eyth-Straße 12 in Ellwangen eine ideale Verkehrsanbindung und perfekte Rahmenbedingungen gefunden. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir den Startschuss für dieses Großprojekt, welches zum Jahresanfang 2018 fertiggestellt sein soll, geben konnten. Besonderes Highlight des Bauprojekts, ist die Errichtung eines Flachdach-Bungalows innerhalb unserer Trainingshalle, an dem unsere Mitarbeiter reelle Schadensszenarien nachspielen und trainieren können“, so der Geschäftsführer der Dwyer Group Europe, Hartwig Finger.

Jährlich sollen nach der geplanten Eröffnung bis zu 150 Schulungsteilnehmer zwischen einem Tag und vier Wochen in den neuen Räumlichkeiten ausgebildet werden. Die derzeitigen Franchisezentralen der Dwyer-Marken, welche sich derzeit noch in Aalen (Rainbow International) und Crailsheim (Locatec) befinden werden demnach zusammengefasst und die rund 40 Mitarbeiter werden im neuen Komplex in Ellwangen untergebracht.

Das freut natürlich auch die Ellwanger Stadtverwaltung. „Wir unternehmen alles, damit es mit dem Einzug im Januar klappt“, versprach der Bürgermeister der Stadt Ellwangen, Volker Grab. Für Ellwangen sei es hervorragend, dass ein bisher brachliegendes Gelände nun genutzt werde, noch dazu von einer Firma, die ihre Expertise im Bereich Franchising mit 18 unterschiedlichen Marken erfolgreich . Dass die Stadt voll mitgezogen habe, bestätigte auch Horst Trittler von der Firma Heinrich Hebel-Industriebau. Sie habe den Bau in Rekordzeit zur Genehmigungsreife gebracht. Weshalb er guten Mutes war, bis Ende des Jahres fertig zu sein.

Auch der Landrat des Ostalbkreises, Klaus Pavel, der aus terminlichen Gründen nicht am Spatenstich teilnehmen konnte, begrüßt den Bau des neuen Dwyer Campus in einem persönlichen Schreiben. „Es freut mich sehr, dass sich die Dwyer Group für den Standort Ellwangen als künftige Steuerungszentrale für den Bereich Schulung- und Ausbildung entschieden hat. Der Neubau des Campus setzt ein wichtiges Zeichen für die Stärkung und Erweiterung des Dienstleistungsbereichs in unserem Wirtschaftsraum und weit darüber hinaus.“

Themen: Unternehmensinformationen