19.08.2019

Das Geschäft der Veränderung

Wenn Unternehmen denken, dass sie alle erfolgsrelevanten Faktoren im Blick haben und sich auf dem Status Quo ausruhen können, dann ist es höchste Zeit diese Einstellung zu hinterfragen und ihre Position gründlich zu überdenken. Unabhängig von Branche und Zielgruppe, müssen Unternehmen in der Lage sein, Trends zu entdecken, Veränderungen zu erkennen und die kontinuierliche Weiterentwicklung zu forcieren. Die Unternehmen, die dauerhaft im Wettbewerb bestehen wollen, relevant bleiben möchten und in einer perfekten Welt ihre Industrien anführen, müssen eines besonders beherrschen: Veränderung!


Zu Beginn des Jahres kündigte beispielsweise der Versandriese Amazon an, dass die Produktion und der Verkauf des sogenannten „Dash“-Knopfes eingestellt wurde. Der „Dash“-Knopf übernahm innerhalb des Amazon-Verkaufsprozesses die Funktion einer Bestellklingel und war direkt mit dem Kundenwarenkorb verbunden. Doch weshalb sieht der Weltkonzern das innovative Produkt wenige Monate nach Veröffentlichung als gescheitert? Die Antwort: weil Sprachbefehle eben noch einfacher sind. Mit „Alexa“ konnte ein noch zukunftsfähigeres Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht werden, das den Einkauf noch weiter vereinfacht und in Sekundenschnelle sprachgesteuert erledigt.


An diesem Beispiel wird deutlich, dass ständige Veränderungen für den Erfolg von Unternehmen unumgänglich sind – unabhängig davon, wie erfolgreich das Unternehmen heute ist und wie großartig der Status Quo sein mag – und das gilt auch für Neighborly Brands.


Exakt dieses und viele weitere Beispiele habe ich kürzlich in San Antonio, auf der Neighborly Brands Reunion 2019, mit tausenden unserer Franchisepartner geteilt und besprochen. Noch vor vier Jahren hatten Uber und Lyft lediglich einen Marktanteil von 8 Prozent an Fahrgästen und Reisenden, während der Großteil von Taxi- und Mietwagenunternehmen übernommen wurde. Heute dominieren Uber und Lyft mit 73 Prozent diese Branche. Das Unternehmen Blockbuster, das sich auf den Verleih und Verkauf von DVD’s, Blu-Rays und Videospielen fokussierte, war einst der Marktführer in seinem Segment – mit über 9000 Standorten weltweit und einem Umsatz von 6 Milliarden US-Dollar. Exakt diesem Marktführer wurde vor einigen Jahren der Kauf eines Unternehmens Namens „Netflix“ angeboten, was das Unternehmen ablehnte. Wenige Jahre später ist Netflix 166 Milliarden US-Dollar schwer und Blockbuster gefühlt in der Versenkung verschwunden.


Wir sehen diese Veränderungen überall um uns herum, wir müssen sie uns nur bewusst und deutlich machen. Mit dem Fortschritt von Technologie wachsen unsere Gewohnheiten, die Einfachheit entscheidet künftig darüber, welche Geschäfte wir tätigen und welche nicht. Wo sich Handel und Komfort überschneiden, kann das unter Umständen monumentale, ja wenn nicht revolutionäre Veränderungen für die jeweilige Branche bedeuten. Ich möchte Ihnen eine weitere Frage stellen. Wie viele Plattenläden gibt es heutzutage noch in Ihrer Umgebung? Wer befasst sich mit dieser Thematik überhaupt, wenn jeder lieber Musik streamt? Und wann haben Sie das letzte Mal einen Kodak-Film für Ihre Kamera gekauft? Aus meiner Sicht ist das mittlerweile eher ein prähistorischer Gedanke in einer Welt der Digitalkameras und Smartphones.


Exakt diese Beispiele haben wir mit unseren Unternehmen geteilt, um den Gedanken zu bekräftigen, dass Unternehmen und Marken sich ständig neu herausfordern und innovativ sein müssen, da die Technologie, die Art und Weise, wie wir leben, immer wieder verändert.
Die vergangenen zwei Jahre waren für Neighborly Brands entscheidend und der Wandel innerhalb unserer Organisation wurde bei allen mit Begeisterung aufgenommen – und vor allem verstanden. Mit der Einführung unserer Online-Plattform – www.getneighborly.com – zur Zusammenführung unseres wachsenden Markenportfolios haben wir unsere Position innerhalb der Branche sowie unser Bewusstsein bei unseren Kunden positiv weiterentwickelt.


Zum Vergleich: es dauerte insgesamt 33 Jahre bis wir einen Jahresumsatz von eine Milliarde US-Dollar erwirtschaften konnten. Unser nächstes Ziel war es, in den sechs Folgejahren die zwei Milliarden Grenze zu erreichen. Das haben wir nun fast in der Hälfte der anfangs projektierten Zeit erreicht!


Wir haben uns zu einem besseren Unternehmen verändert und achten explizit auf Veränderungen. Wir sind gleichzeitig der weltweit führende Anbieter von Dienstleistungen rund um die Immobilie, mit einem der besten Net-Promoter-Score Kundenbewertungen. Wenn ich Ihnen in dieser Welt des dynamischen Fortschritts eine sicher sagen kann, dann ist es: was wir heute tun, muss ein Fortschritt und eine ersichtliche Verbesserung zu unserer gestrigen Vorgehensweise sein – diese Weiterentwicklung darf niemals stoppen. Bei all diesen Veränderungen, mit denen wir tagtäglich konfrontiert werden, dürfen wir jedoch eines niemals vergessen. Die Menschen, für die wir unsere Dienstleistungen bereitstellen.

 

Ihr
Mike Bidwell, CEO Neighborly Brands

Themen: LOCATEC global Unternehmensinformationen Veranstaltungen