Hans Peter Fötsch als LOCATEC Franchisepartner des Jahres 2021 ausgezeichnet

Vom 04. - 06. Mai 2022 fand in Dresden das große Partnertreffen des Franchiseanbieters neighbourly brands statt. Das Unternehmen fungiert als Dachmarke von weltweit 30 Servicemarken, welche sich um die Wiederherstellung, Aufrechterhaltung und Optimierung von privaten und gewerblichen Immobilien kümmern. In Deutschland agiert neighbourly derzeit mit den Franchisesystemen Locatec Ortungstechnik und Rainbow International Sanierungen, weltweit betreut neighbourly über 5000 Franchisenehmer in neun Ländern.

Über 120 Teilnehmer fanden während den drei Eventtagen der "neighbourly Reunion" den Weg ins Hotel Pullmann nach Dresden, um sich vor Ort mit anderen Franchisepartnern auszutauschen und neue Impulse hinsichtlich Branchentrends, Marktsituation und Best-Practice-Verfahren aufzunehmen. Neben Informationsworkshops, Frage- und Antwortrunden sowie unterschiedlichen Vorträgen durch externe Speaker, wurde erneut auch der Unternehmensaward "Franchisepartner des Jahres 2021" im Rahmen des abendlichen "Galadinners" im Eventgewölbe Kasematte verliehen. Gewinner des Preises ist in diesem Jahr Hans Peter Fötsch, Inhaber LOCATEC Graz, der gemeinsam mit seinem Team aus Messtechnikern und kaufmännischen Mitarbeitern nicht nur ein beeindruckendes Unternehmenswachstum in den vergangenen Jahren auf die Beine stellte, sondern auch eine konstruktive Zusammenarbeit mit der LOCATEC Systemzentrale lebt und pflegt.

"In meinem Angestelltendasein habe ich recht schnell gemerkt, dass ich meine eigenen Visionen und Ziele als Unternehmer weitaus besser umsetzen kann. Ich war nicht immer der beste Befehlsempfänger und so war es für mich relativ schnell klar, den Weg in die Selbständigkeit mit LOCATEC Ortungstechnik zu gehen. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine unternehmerische Erfahrung gesammelt, weshalb ich mich bei meiner Gründung für ein Franchisesystem entschieden habe", so Hans Peter Fötsch.

In seiner siebenjährigen Netzwerkzugehörigkeit bei LOCATEC hat Fötsch ein schlagkräftiges Team mit hervorragender Expertise aufgebaut und gilt mittlerweile als wichtiger Ansprechpartner für die Versicherungs-/ Immobilienwirtschaft sowie Sanierungsunternehmen und Installateure im Großraum Graz nach Feuchte- und Rohrleitungsschäden.

"Die Basis für unseren Erfolg hat sicherlich die Ausdauer bei vertrieblichen Aktivitäten geschaffen. Hätte ich bei jedem Kunden nach der ersten Absage aufgegeben, hätten wir das Unternehmen sicherlich nicht derart kontinuierlich aufbauen können. Wir sind mittlerweile acht Mitarbeiter mit fünf Einsatzfahrzeugen am Standort in Eibiswald, Österreich. Besonders dankbar bin ich auch für den Rückhalt aus meiner Familie, speziell die Unterstützung meiner Frau Andrea, ohne die ich das Projekt LOCATEC Graz nicht gestartet hätte. Vielen Dank auch an die LOCATEC Partnerlandschaft, meinen Mitarbeitern, die jeden Tag 120 Prozent für den Kunden geben", so Fötsch weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=W_wmbInmjh4

 

 

Themen: LOCATEC global Veranstaltungen